Implantate- Festsitzende Zähne

Als Implantate bezeichnet man in der Zahnheilkunde künstliche Zahnwurzeln. Implantate werden operativ in einen zahnlosen Kieferbereich eingepflanzt.
Zur Versorgung fehlender Zähne sind Implantate immer dann besonders geeignet, wenn die Nachbarzähne noch gesund sind und somit ein Beschleifen der gesunden Zähne entfällt. Implantate geben einer Totalprothese sicheren Halt, da der Zahnersatz auf den Implantaten einrasten kann.

Computergestützte Navigation

in der Implantologie Techniken zum präziseren Setzen von Implantaten. Sie ermöglichen eine präzisere Planung und erhöhte Sicherheit des Eingriffes. Computergestützte Systeme zur Operationsplanung und Navigation finden in vielen Bereichen der Medizin immer häufiger Anwendung, so auch in der Kieferchirurgie. Beim Einbringen von Implantaten können auf diese Weise funktionelle und prothetische Aspekte besser berücksichtigt werden.